Oreo Kuchen selbst gemacht :-)

Samstag, 19. September 2015

Selbst gemachte(r) Oreo Torte/Oreo Kuchen OHNE Ofen <3

Ich kann euch nur sagen, dass es sich auf jeden Fall lohnt und selbst Diejenigen die nicht sehr begabt sind was Kuchen angeht (mich eingeschlossen), dieses Rezept hier hinbekommen. Ihr braucht dazu lediglich die Zutaten, eine Form und nicht mal einen Backofen :P

Ich möchte auch gar nicht lange um den heißen Brei reden und euch direkt die Zutaten verraten :

- 30 Stück Oreos (Das sind zwei von den Papp-Paketen und es bleiben sogar noch zwei zum Naschen übrig)
- 100g Butter
- 800ml Schlagsahne (ich sag euch, das ist eine Kalorienbombe)
-5 TL Zucker (Ich habe 8 genommen, hauptsache richtig süß)
- 2 Päckchen Sahnesteif 
- 2 TL Vanilleextrakt (Vanille-Aroma aus den Päckchen)


Hierüber könnt ihr dann auch schon sehen wie die drei Stufen aussehen sollten. Boden, Creme und "Überzug aus Krümeln" :D Weiter gehts mit der Zubereitung :-)

1. Als Erstes müsst ihr 20 Oreo Kekse mit der Butter im Stand-Mixer zerkleinern, bis eine homogene Masse entsteht. ((Da ich keinen Mixer habe der die ganze Arbeit für mich macht, musste ich eine Lösung finden.. Ich habe also die Kekse in eine Tüte getan, mit einem Top mehrmals drauf gehauen und schon hatte ich viele kleine Oreo Krümel.. Das Ganze dann schnell mit der Butter vermengen und fertig))

2. Nun müsst ihr die entstandene Masse in eine Kuchenform/Springform geben. Das ist etwas mühsam, denn ihr müsst alles fest am Boden andrücken.

3. Anschließend verrührt ihr die Sahne, den Zucker, Sahnesteif und das Vanille-Aroma bis eine Creme entsteht. Das Ganze sieht zwar mehr nach süßer Schlagsahne aus, schmeckt aber wirklich. Diese Creme müsst ihr dann auf eurem Boden verteilen.

4. Als Letztes zerkleinert ihr noch die restlichen 10 Oreo Kekse und verteilt die Brösel auf der Creme, sodass ein riesiger Oreo-Keks entsteht :-)

5. Nun müsst ihr den Kuchen nur noch für eine Stunde in den Kühlschrank stellen und fertig ist er ! Ich habe ihn zur Vorsicht 3 Stunden reingestellt, damit die Creme auch wirklich fest ist und nicht alles auseinander fällt.


Nach drei Stunden im Kühlschrank sah er dann so aus, die Creme war fest und er war super-lecker. Für Alle die ein Fan von riesigen Kalorienbomben und jede Menge Oreo Keksen sind, ist dieses Rezept mehr als geeignet. Ich bin zwar absolut kein Fan von Oreo Keksen und würde sie auch nur über meine Leiche essen, aber dieser Kuchen hat selbst mir geschmecktEr war aber eigentlich für meinen Freund zum Monatstag, deshalb auch die Herz-Form :-)


Ich hoffe euch gefällt das Rezept und vielleicht macht es ja auch der Ein oder Andere nach und berichtet mir davon :-) Oder ihr habt es selbst schon mal ausprobiert, vielleicht mit einem anderen Rezept? Dann immer her damit :-)

Eure Lisa <3

Kommentare:

  1. Mjam schaut sehr lecker aus! Mein Freund und ich haben auch mal einen Oreokuchen gemacht, wobei ich ihn dann alleine essen musste, weil ihm ja doch keine Oreos schmecken :D
    Übrigens gefällt mir dein Blog echt gut!
    Es würde mich sehr freuen wenn du auch mal bei mir vorbeischaust :)
    Allerliebst Chloé♥
    http://la-vie-est-belle-lynnchloe.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir schmecken Oreo Kekse aber eigentlich auch nicht, da kann ich deinen Freund verstehen :D Aber mein Freund ist ein Riesen Fan und wir machen unsere Männer ja gerne glücklich :P
      Dankeschön! Schaue gleich mal bei dir vorbei <3

      Löschen
  2. Wow, wie lecker sich das anhört! Ich habe deinen Blog gerade entdeckt und er ist wirklich schön, hast eine neue Leserin! ♥
    Liebe Grüße,
    Julia

    http://alwaysbeyourselves.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Wow! Was für ein tolles Rezept! *_*
    Der Kuchen sieht so lecker aus und es ist eine super Idee einen Kuchen aus einer so beliebten Kekssorte zu machen. :D
    Dein Blog gefällt mir sehr gut - gleich mal eine neue Leserin für dich. :D
    Alles Liebe, Anna Lea <3

    AntwortenLöschen
  4. omg das sieht so unfassbar lecker aus.....
    ich wünsche Dir eine zauberhafte Restwoche...
    lg tina von
    www.beautiful-way-of-life.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  5. Oh sieht die lecker aus, yammi. *-* Ich möchte bitte auch ein Stück. :) Ich folge dir gleich mal via blogconnect. Vielleicht magst du mir ja auch folgen, würde mich freuen. :)
    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen

 
Design by Mira Dilemma.